Archive for June, 2008

Wiederbelebung der Indogermanischen Sprache und Indogermanische Grammatik präsentiert zu kleinsten Staat Europas: die Souveränen Malteserordens

Automatic translation from the English version, as of June 14th, 2008.

Fra ‘Matthew Festing, der neue Fürst und Großmeister des Souveränen Militärischen Hospitalordens vom Hl. Johannes zu Jerusalem, genannt von Rhodos, genannt von Malta (bekannt als die Sovereign Military Order of Malta), eine katholische, um mit Sitz in Rom, als ein souveräner Thema des Völkerrechts – daher auch der kleinste europäische Staat – erhalten hat, Informationen zu unseren Proto-Indo-europäischen Sprache Wiederbelebung Projekt und eine Kopie unserer Grammatik.

Wir kontaktierten die vor kurzem gewählt Grand Master in der Hoffnung, dass PIE Wiederbelebung unterstützt werden durch den Orden, denn es könnte ein weiterer Weg, um Europäer im Rahmen unserer gemeinsamen Werte und Kultur, wird leichter für sie, um solche “sprachlichen Politik” Entscheidungen als für jedem anderen europäischen Staat, da sie nicht unmittelbar auf ihre Bürger. Wenn alle Maßnahmen getroffen werden, es wäre dennoch sinnvoll für Europa und die Europäische Union. Das Grand Master akzeptiert die Gegenwart und sagte, er sei “hocherfreut, dass es” und die er “würde es lesen mit Interesse”.

Wir sind dankbar für seine höfliche Antwort und Ermutigung.

Ihres Team des Vereins der Indogermanischen Sprache.

Kurzer Bericht über die Präsentation der Wiederbelebung der Urindogermanischer Sprache in Toulouse, in der “Forom des Langues et Cultures du Monde”

Automatic translation from the English version, as of June 2th, 2008.

Ebenso wie Prof. Feraud, aus der Russischen stehen im Forum des Langues de Toulouse, beschreibt die Veranstaltung gestern, mit dem öffentlichen Reaktion auf die Präsentation des Projekts der Wiederbelebung der Urindogermanische Sprache:

Es war eine gute Teilnahme an dem Forum Sprache, vielleicht in die Tausende. Einige Hunderte von Flugblättern verteilt wurden bei den Besuchern – ein Beispiel von 4 Broschüren in A4-Größe.

Wir haben in Kontakt mit vielen Sprache Verbände und Gruppen mit variabler Reaktionen:

* Beschwerden über die complexitiy von Urindogermanischen Deklinationen von einigen Rednern der Nicht-flektierte Sprachen.
* Polite und positive Aufnahme von den meisten anderen stehen die Vertreter der europäischen Sprachen.
* Sehr gutes Verständnis der Grundlagen des Projekts vor allem von der indischen und der Moderne Hebräisch sind, wegen der offensichtlichen Gründen.
* Zukunft Kooperationen mit anderen Language Association und einer europäischen Institution von Toulouse sind vorhersehbar ist, dank der Kontakte aus.
* UND, einige Kritiker auch aus der Esperanto-Stand: “die Sprache für die Europäische Union bereits vorhanden ist, es ist Esperanto …” 😕

Ihr Team der Indogermanischer Sprache.